W2RL @ Maker Faire 2019

Es wurde noch richtig spannend! Es gab einige Piloten, die die Chance sowohl auf den Gesamtsieg, als auch auf die Qualifikationszeiten-Reihung hatten. Den ersten und zweiten Platz trennten nur 4 Punkte, und auch der dritte Platz war nur knapp dahinter, mit 17 Punkten Abstand. Bei einem Sieg im letzten Rennen wunken 20 Punkte und alles war offen! Bei der Wertung der Qualiplätze war es noch knapper: zwei mal 11 Punkte, gefolgt von 10 und 8 Punkten. Die Spannung in der Zeit vor dem Rennen steigerte sich ins Unermessliche 😉

Es war knapp, es gab unzählige Crashes und übermenschlich schnelle Rundenzeiten von 19 Sekunden. Der Kurs war eng, technisch, auf der Zielgeraden brannte die Luft und wer blinzelte, verpasste die vorbeifliegenden Whoops ; )

Florian Kollmann schaffte es, alles in Grund und Boden zu fliegen und sammelte kräftig Punkte, aber am Ende hatte Sebastian Gilits über vier Rennen mehr Punkte angehäuft und konnte sich den Gesamtsieg sichern. Es gab viele Preise zu gewinnen, welche von unseren Sponsoren ermöglicht wurden: modell-hubschrauber.at, Drohnen360, CrissCross FPV, Folienrabe.at, blackcatframes, Team BlackSheep, Rotorama, Rotor-service , Happylab Wien, Lugner City, Vienna Reality Playground, VERTICAL und natürlich Maker Faire Vienna

Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt die erste Saison der Wiener Whoop Racing League Revue passieren zu lassen.

Interessante Statistikdaten zur Meisterschaft: Wir hatten 35 Teilnehmer die zusammen 104 Starts mit ca. 1800 Rennrunden zusammengebracht haben. Altersschnitt zwischen <18 bis >40 war dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.